Login
Anhänger aus Tierfell mit Schmuck

Einzigartige Kunst


Saugen, fegen, putzen – und das in Dauerschleife. Insbesondere während des Fellwechsels müssen Hundehalter starke Nerven beweisen, wenn ihre vierbeinigen Lieblinge ihre Haarpracht überall hinterlassen, ob als Haarknäuel auf dem Fußboden, als neuen Überzug auf Couch und Teppich, auf der Kleidung oder gar im Essen. Dass die überschüssigen Haare der Fellnasen aber nicht nur lästig sind, sondern sich ideal für die Herstellung außergewöhnlicher Kunst eignen, zeigt Beate Kuczera.

Über ihren Eurasierrüden Alwin ist die studierte Grafikdesignerin vor nunmehr sieben Jahren auf die Idee gekommen, Schmuck und Accessoires aus dem Fell von Hund, Katze, Pferd, Kaninchen und Co. herzustellen. „Den habe ich viel gebürstet, weil er sehr viel Unterwolle hat und habe eine Jacke daraus gemacht und dann dachte ich mir, da das Fell wie Schafswolle ist, kann ich das auch Filzen und daraus Schmuck machen. So ist dann Tierkunst entstanden“ erzählt die gebürtige Polin, die sich in der Pfalz niedergelassen hat. Ob Ketten, Armbänder und Ohrringe, Schlüsselanhänger oder Broschen, Krawattennadeln und sogar Handyhüllen, all das zaubert Kuczera auf Wunsch des Kunden aus der ausgebürsteten Unterwolle der Tiere.

Gefällt Dir der Artikel?

Dann registrier Dich jetzt bei MeinBIZ um diesen und weitere tolle Artikel vollständig lesen zu können. Nach der Anmeldung findest Du den Artikel in Deiner Übersicht.

Jetzt bei MeinBIZ anmelden
Video abspielen

Ein Stück Fellnase für immer 


Mit einer speziellen Filznadel mit Widerhaken formt sie aus dem Fell dafür zunächst kleine Kugeln,  Herzen oder Filzbänder, die später zusammen mit Perlen und anderen Elementen auf Silber- und Schmuckdraht aufgefädelt, in ein Kunstleder-Armband eingearbeitet oder anderweitig verarbeitet werden. „Außerdem fertige ich Tierporträts in Öl, Holzschilder in Öl sowie Traumfänger mit eingearbeitetem Fell und einem Porträt an“, beschreibt die Künstlerin ihre breite Produktpalette.

„Am meisten freut mich an meiner Arbeit die positiven Rückmeldungen von den Kunden, dass sie sich halt freuen, dass sie was von dem Tier haben!“ verrät sie.

Damit die Kunden am Ende tatsächlich ein Unikat der besonderen Art und nach ihrem Geschmack in den Händen halten, werden die wichtigsten Punkte vor dem Auftrag via E-Mail oder telefonisch abgesprochen. „Der Kunde kann sich vorab auf der Internetseite bisher entstandene Schmuckstücke anschauen und überlegen, in welchem Stil das eigene sein soll, ob eher sportlich, edel oder ausgefallen und bunt“, rät Kuczera.

Auf ihrer sehr ausführlichen Internetseite führt Beate Kuczera einen Blog, in dem sie fast täglich ihre handgemachten Werke veröffentlicht, welche sich die Kunden dort vorab anschauen können.

Das Fell für die einzelnen Schmuckstücke erhält die Künstlerin von ihren Kunden via Post – und neben Deutschland mittlerweile auch aus der Schweiz, Österreich, Frankreich, Holland und sogar Norwegen. Kein Wunder, dass sich die Auftraggeber bei dem großen Andrang ein wenig in Geduld üben müssen:

„Die Wartezeit für die Schmuckstücke ist allgemein einige Wochen, weil ich verschiedene Anfragen bekomme und Ohrringe kann ich ein bisschen schneller fertigstellen als eine aufwendigere Kette. Da brauche ich schon 1 – 2 Tage und je nachdem was ich da bekomme kann es schon bis zu 6 – 8 Wochen dauern.“

Insbesondere zu Weihnachten seien die einzigartigen Accessoires gefragt.

Doch auch als Geschenk zu anderen Anlässen oder schlicht als Andenken an ein bereits verstorbenes Tier eignet sich die individuelle Kunst. Eine wertvolle Erinnerung an die geliebte Fellnase. Für immer.

Der Tipp von Beate Kuczera: Bürsten sie heimlich den Hund oder die Katze des Menschen, den sie überraschen wollen und schenken sie ihm daraus ein Schmuckstück. Persönlicher geht das Geschenk wohl kaum oder?

Beate Kuczera
Grafikdesignerin
Kunst aus Tierfell Beate Kuczera

Beate Kuczera ist studierte Grafikdesignerin. Vor 7 Jahren fing sie an Individuellen Schmuck und Accessoires aus dem Fell von Tieren herzustellen. 

Ihre Produktvielfalt geht von Schlüsselanhängern, über Handyhüllen bis hin zu Tierportraits.

Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst.

Marie von Ebner-Eschenbach
Anhänger aus Tierfell

Individueller Schmuck, Accessoires und Tierporträts aus dem Fell des tierischen Lieblings – ob von Hund und Katze, Pferd, Pony, Lama oder Esel

Inhalte, die dich auch interessieren könnten


Crossdogging

Wie lassen sich jene Mensch-Hund-Teams beschäftigen, die bereits gut ausgebildet sind, ohne dass der Besuch in der Hundeschule eintönig wird und sich Aufgaben wiederholen?

Hunde helfen Menschen

Der gemeinnützige Verein VITA Assistenzhunde e.V. bildet Vierbeiner für eine besondere Arbeit aus - Assistenzhund für Menschen mit körperlichen Behinderungen.

Zusammenleben mit Hund und Katze

Die bekannte Fernsehmoderatorin Claudia Ludwig teilt ihre Erfahrungen rund um die Hunde- und Katzenhaltung mit Euch.

Oh nein! Dein Browser ist veraltet.

Bitte nutze einen modernen Browser wie z.B. Google Chrome, damit Du alle Funktionen unserer Website nutzen kannst.
Alternativ helfen wir Dir unter 02233 / 99 07 60 50 gerne telefonisch weiter!

Google Chrome herunterladenOK, verstanden!