Login
Katze von der Seite mit einem Othämatom

Hängeohren sind häufiger betroffen

Weitere Bezeichnungen:
Blutohr, Blumenkohlohr, Ringerohr, Blutgeschwulst, Hämatoma auriculare

Ein Othämatom ist ein Bluterguss, der zwischen der Haut und dem Ohrknorpel entsteht. Die Ursache dafür kann sehr vielfältig sein. Da dieser Teil des Ohres sehr stark durchblutet ist, können schon durch starkes Kopfschütteln einige Blutgefäße in der Ohrmuschel platzen. Die Schwellung die durch die Blutansammlung entsteht, kann je nachdem wie viele Blutgefäße geplatzt sind, größer oder kleiner sein. Die Ohrmuschel ist dann sehr prall gefüllt, heiß und für das betroffene Tier sehr schmerzhaft, weshalb es oft den Kopf schief hält oder versucht ihn leicht zu schütteln.

Katze mit Othämatom guckt in die Kamera

So erkennst Du ein Othämatom

  • Schwellung am Ohr
  • Prallgefüllte Ohrmuschel
  • Schütteln des Kopfes
  • Kopfschiefhaltung
  • Berührungsempfindlich am Ohr

Diese Rassen sind besonders betroffen

Grundsätzlich können alle Hunde und Katzen jeder Rasse ein Othämatom bekommen, jedoch tritt dieses vermehrt bei Hunden mit Hängeohren auf.

So wird ein Othämatom behandelt

Sofern das Blutohr nicht durch ein Trauma entstanden ist, muss zu allererst die Ursache gefunden und behandelt werden.

Es kann sein, dass sich das Othämatom innerhalb von 3-4 Wochen von selber zurückbildet und nur eine Verformung der Ohrmuschel zurückbleibt. Das bedeutet für das Tier aber, dass es in dieser Zeit das Ohr so ruhig wie möglich halten und mit Schmerzmitteln versorgt werden muss.

Je nachdem wie groß das Othämatom ist, kann man versuchen es konservativ zu behandeln. Dafür wird es punktiert und die Flüssigkeit wird abgelassen. Es wird ein Ohrverband angelegt und das Tier bekommt einen Halskragen, damit das Ohr ruhig gehalten wird. Leider kommt es hier häufiger zu einem Rezidiv und das Ohr füllt sich erneut mit Flüssigkeit. In diesem Fall ist eine chirurgische Behandlung angeraten.

Bei der Operation eines Othämatoms wird der Bluterguß gespalten und die Ohrmuschel entleert. Danach wird die Haut und die Knorpelschicht mit einer speziellen Nahttechnik genäht. Durch diese ist es nicht mehr möglich, dass Wundflüssigkeit dazwischen läuft und eine erneute Füllung entsteht. Durch die Vernarbung kann es sein, dass eine Verformung der Ohrmuschel zurückbleibt.

Was Du selbst tun kannst

Während der Behandlung des Blutohrs, muss dringend darauf geachtet werden, dass das Ohr von dem Tier stillgehalten wird und es weder daran kratzt, noch mit dem Kopf schüttelt.
Hierzu muss unbedingt der vom Tierarzt verschriebene Halskragen und Verband dran gelassen werden, auch wenn es für das Tier und den Besitzer nicht immer ganz angenehm erscheint.

Um Dein Tier vor einem Blutohr zu schützen, sollten in regelmäßigen Abständen die Ohren kontrolliert werden. Sollte eine Ohrentzündung oder Ohrmilben vorhanden sein, lassen diese sich frühzeitig erkennen.
Wenn Dein Tier erste Anzeichen zeigt, sich oft an den Ohren zu kratzen oder den Kopf zu schütteln, solltest Du den Gang zum Tierarzt starten, um eventuelle Erkrankungen direkt behandeln lassen zu können und die Gefahr eines Othämatoms zu verringern.

Prognose für ein Othämatom

Die Prognose bei einem Blutohr ist meistens sehr günstig. Es muss allerdings zuerst die Primärursache des Othämatoms behandelt werden, um am Ende ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen.
Hierfür ist es ebenfalls sehr wichtig, dass während der gesamten Behandlung darauf geachtet wird, dass das Tier sich nicht an dem Ohr kratzen kann und nicht übermäßig mit dem Kopf schüttelt.

Bei der Heilung des Othämatoms kann es zu Vernarbungen und Verformung der Ohrmuschel kommen, was wiederrum Ohrentzündungen begünstigen kann.

Sollte das Tier generell zu Ohrenentzündungen neigen, kann das immer wieder ein Auslöser eines Blutohres sein und sollte regelmäßig kontrolliert werden.

Hund mit Verband um dem Kopf guckt traurig in die Kamera
Hund im See schüttelt seinen Kopf

Das Kostet die Behandlung eines Othämatoms

Unsere Angaben dienen lediglich als Orientierungshilfe.

Kosten einer konservativen Behandlung

80 - 200 EUR

Kosten einer Operation

400 - 700 EUR

Wir empfehlen Dir folgende Versicherungen

Unsere Empfehlung für Dich
StarKomfort
ab 48,08 €
pro Monat
80% oder 100% Erstattung bis zum 4-fachen Satz der GOT
Keine absoluten Höchstgrenzen
Vorsorgepauschale 80 EUR
Freie Tierarztwahl
StarKomfort

Noch mehr Coole Angebote

Katzen-Krankenversicherung

Da auch häufig Katzen von einem Othämatom betroffen sind, findest Du hier die perfekte Absicherung für Deinen Stubentiger.

Zur Katzen-Krankenversicherung

Weitere Informationen zum Othämatom

Beschreibung
Ein Othämatom wird als Ansammlung von serosanguinöser Flüssigkeit in der Ohrmuschel bezeichnet.

Die Auricula oder Pinna (Ohrmuschel) besteht aus einem elastischen Knorpel (Muschelknorpel) und ist von der Knorpelhaut (Perichondrium) umzogen. Die A. und die V. auricularis caudalis sind für die Gefäßversorgung im Ohr zuständig und teilen sich in mehrere Unteräste auf. Durch unterschiedlichste Ursachen können diese Blutgefäße platzen und sich die Ohrmuschel mit Flüssigkeit füllen. Beim vorliegen eines Blutohres ist die Pinna partiell oder komplett gefüllt.

Prozentual bekommen Hunde häufiger als Katzen ein Othämatom.

Risikofaktoren
Ein besonders hohes Risiko ein Othämatom zu bekommen, haben Hunde mit Hängeohren wie zum Beispiel Cocker Spaniel, Doggen, Bassets, Retriever und Bloodhounds. Durch ihre langen Ohren kommt es häufiger vor, dass die beim Laufen mit den Ohren irgendwo gegenstoßen und dadurch dann Blutgefäße platzen. Zusätzlich neigen sie mehr zu Ohrenentzündungen, da die Belüftung des Ohres durch die hängenden Ohren nicht so gegeben ist wie bei anderen, was wiederrum auch die Ursache eines Othämatoms sein kann.

Ursache
Es gibt viele mögliche Ursachen für die Entstehung eines Othämatoms:

  • Allergie
  • Ohrenentzündung
  • Fremdkörper
  • Übermäßiges Kopfschütteln
  • Trauma
  • Parasiten
  • Enger Gehörgang
  • Dichte Behaarung des Ohrkanals
  • Autoimmunerkrankung

Pathologie
Im frühen Stadium hat die Ohrmuschel eine fluktuierende Beschaffenheit, die im chronischen Verlauf infolge Granulationsgewebe derbe wird.

Katze bekommt die Ohren von einem Tierarzt mit einem Otoskop untersucht

Die wichtigsten Fragen zur Erkrankung

Wir haben die häufigsten Fragen unserer User für Dich zusammengestellt.

Es kann sein, dass sich das Othämatom nach 3-4 Wochen von selber zurückbildet. Das ist aber auch abgängig von der Größe des Blutergusses und kann für das betroffene Tier sehr schmerzhaft sein. Wenn man merkt, dass das Tier extrem davon beeinträchtigt wird, sollte man einen Tierarzt aufsuchen und mit ihm über die Behandlungsmöglichkeiten sprechen.  

Je nach Tier und Schwierigkeit der Operation kann man mit ungefähren Kosten zwischen 400 Euro bis 700 Euro rechnen.

Ja, ein Blutohr ist für das betroffene Tier eine schmerzhafte Angelegenheit. Da das Ohr meist prall gefüllt und heiß ist, ist es auch sehr berührungsempfindlich. Man sieht häufig, dass die Tiere durch die Schwellung des Ohrs, leicht versuchen ihren Kopf zu schütteln oder ihn schief halten.

Nicht in jedem Falle muss ein Othämatom operativ behandelt werden. Je nach Größe kann man es auch vorab konservativ behandeln lassen und abwarten ob es den gewünschten Effekt bringt. Hierbei wird das betroffene Ohr punktiert und die Flüssigkeit entlassen. Sollte sich das Ohr jedoch erneut mit Flüssigkeit füllen, ist eine operative Behandlung angeraten.

In manchen Fällen bilden sich kleinere Blutergüsse nach ungefähr 3-4 Wochen von selber zurück.

Deine Frage ist nicht dabei?
Ruf uns anSchreib uns
Kontaktieren Sie uns
Oh nein! Dein Browser ist veraltet.

Bitte nutze einen modernen Browser wie z.B. Google Chrome, damit Du alle Funktionen unserer Website nutzen kannst.
Alternativ helfen wir Dir unter 02233 / 99 07 60 50 gerne telefonisch weiter!

Google Chrome herunterladenOK, verstanden!