Login
Blinder Hund sitzt und guckt in die Kamera

Es bedarf einer lebenslangen Therapie mit Augentropfen

Weitere Bezeichnungen:
Glaukom

Der Grüne Star ist eine Erkrankung des Auges, bei der das Kammerwasser nicht mehr abfließen kann und sich der Augeninnendruck stark erhöht. Der Druck steigt innerhalb kürzester Zeit so rasant an, dass es schon nach wenigen Stunden zur Erblindung kommen kann.

Man unterscheidet zwei Arten von Glaukomen. Einmal das Primärglaukom, welches erblich bedingt ist. Dann gibt es noch das Sekundärglaukom, bei dem sich das Glaukom durch ein erworbenes Abflusshindernis, zum Bespiel durch einen Tumor, entwickelt.

Zu Anfang ist meist nur ein Auge betroffen, wobei das zweite Auge bei einem Primärglaukom nach wenigen Wochen ebenfalls befallen wird. Daher sollte das zweite Auge von Anfang an direkt mit behandelt werden.

Der Grüne Star ist für den Hund sehr schmerzhaft und muss er unbedingt von einem Tierarzt behandelt werden.

Blinder Mops sitzt auf einer Wiese

So erkennst Du einen Grünen Star

  • Gedämpftes Allgemeinbefinden
  • Verhaltensveränderungen
  • Häufiges Augenreiben
  • Rötungen im oder am Auge
  • Weitgestellte Pupille
  • Trübung der Hornhaut

Diese Rassen sind besonders betroffen

So wird ein Grüner Star behandelt

Der Grüne Star kann konservativ oder operativ behandelt werden. Selbst wenn änfänglich eine konservative Behandlung Erfolge erzielt, kann im weiteren Verlauf der Krankheit eine Operation notwendig werden.

Besonders wichtig ist, dass für die Behandlung des Grünen Stars immer ein Augenspezialist aufgesucht wird - hier wird dir dein Tierarzt einen Spezialisten empfehlen können.

In der Operation wird ein alternativer Abfluss im Auge eingesetzt, durch den das Kammerwasser unter der Bindehaut abfließen kann. Der Ziliarkörper wird gelasert und so die Produktion des Kammerwassers reduziert. Nach der Operation müssen regelmäßige Untersuchungen beim Tierarzt erfolgen und bei den meisten Hunden ist eine weitere Behandlung mit Augentropfen vonnöten.

Einige Tage oder Monate nach der Operation kommt es oft vor, dass sich das Abflussventil entzündet, sich der Ziliarkörper regeneriert und wieder mehr Kammerwasser produziert. Das führt erneut zu einem zu hohen Augeninnendruck. Wird es nicht entdeckt kann das zu einer dauerhaften Erblindung führen. Es erfordert eine erneute Operation, wobei die Gefahr des Rezidivs, also die Gefahr eines Rückfalls, sehr groß ist.

Sollte die Krankheit trotz aller Behandlungen zur Erblindung führen oder für den Hund schmerzhaft sein, sollte das Auge entfernt werden.

Man kann ein Glaukom bis zu einem gewissen Grad mit Augentropfen behandeln. Diese reichen in der Regel aber nicht aus um den Augeninnendruck auf Dauer niedrig zu halten. Daher ist in manchen Fällen eine Operation sinnvol und notwendigl. Ob das der Fall ist, muss der Tierarzt entscheiden und hängt auch davon ab, ob es sich um ein Primärglaukom oder ein Sekundärglaukom handelt.

Was Du selbst tun kannst

Ob Dein Hund die angeborene Form des Glaukoms hat, kann in der Regel ab dem 6. Lebensmonat durch eine spezielle Untersuchung des Kammerwinkels (Gonioskopie) abgeklärt werden. Dabei wird dem Hund die Oberfläche seines Auges mit einem lokalen Anästhetikum betäubt und eine spezielle Kontaktline aufgesetzt, durch die der Tierarzt den Kammerwinkel beurteilen kann.

Einem Sekundärglaukom kann man leider nicht vorbeugen. Wenn Dein Hund eines der genannten Symptome für einen Grünen Star anzeigt, solltest du schnell einen Tierarzt aufsuchen. Umso schneller das Auge behandelt wird, desto größer ist die Chance sein Augenlicht zu retten.

Wenn Dein Hund an einem Grünen Star leidet, ist die konsequente Gabe von Augentropfen und regelmäßige Besuche bei einem Augenspezialisten elementar.

Prognose Grüner Star

Die Prognose ist vorsichtig zu stellen, da es keine Therapie gibt, die eine Heilungschance garantiert und es im Nachhinein doch oft noch dazu kommt, dass das Auge entfernt werden muss, um dem Hund ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen.

Da bei einem Primärglaukom nach kurzer Zeit auch das zweite Auge erkranken wird, sollte man dieses von Anfang an mitbehandeln, ohne, dass es bereits Symptome zeigt.

So hat das noch gesunde Partnerauge eines Primärglaukoms die beste Prognose.

Hund mit einem Auge steht im Wasser und guckt fröhlich in die Kamer
Zwei Mädchen liegen fröhlich mit Spar-Pei auf der Couch

Das Kostet die Behandlung des Grünen Stars

Die Kosten eines Grünen Stars hängen von den verwendeten Medikamenten und Augentropfen, sowie von einer eventuellen Operationen ab.

Unsere Angaben sollen lediglich als Orientierungshilfe dienen.

Gesamtkosten
1.000 – 4.000 EUR

Wir empfehlen Dir folgende Versicherungen

Unsere Empfehlung für Dich
StarKomfort
ab 48,08 €
pro Monat
80% oder 100% Erstattung bis zum 4-fachen Satz der GOT
Keine absoluten Höchstgrenzen
Vorsorgepauschale 80 EUR
Freie Tierarztwahl
StarKomfort

Noch mehr Coole Angebote

Hunde-OP-Versicherung - die günstige Alternative

Eine der wichtigsten Therapien des Grünen Stars ist die Operation. Mit einer Hunde-OP-Versicherung deckst Du das wichtigste Risiko im Zusammenhang mit einem Grünen Star kostengünstig ab.

Zur Hunde-OP-Versicherung

Weitere Informationen zum Grünen Star

Beschreibung
Der Ziliarkörper des Auges bildet Kammerwasser, das den Augeninnendruck aufrechterhält. Dieses Kammerwasser fließt über die hintere Augenkammer zur Pupille und von dort zur vorderen Augenkammer. Hier fließt das Kammerwasser bei einem gesunden Auge über den Kammerwinkel ab. Bei einem Glaukom ist dieser Abfluss gestört und es kommt zu einem sehr hohen Augeninnendruck.

Ursache
Die Ursache für ein Glaukom ist der hohe Augeninnendruck. Dieser entsteht, wenn das Kammerwasser aus irgendeinem Grund nicht richtig abfließen kann, wodurch der Druck im Auge steigt. In dessen Folge kommt es zu Schädigungen der Netzhaut und des Sehnervs, was letztendlich zu Erblindung führen kann.

Risikofaktoren
Hunde, die mit einem fehlgebildeten Kammerwinkel geboren werden, sind besonders gefährdet. Einige Rassen neigen häufiger dazu, ein Glaukom zu bekommen
Dazu gehören: Amerikanischer Cocker Spaniel, Basset, Border Collie, Bouvier des Flandres, Chow-Chow, Englischer Springer Spaniel, Entlebucher Sennenhund, Foxterrier, Flat Coated Retriever, Jack Russel Terrier, Deutscher Jagdterrier, Kleiner Münsterländer, Leonberger, Miniatur Bullterrier, Magyar Viszla, Samojede, Shar Pei, Siberian Husky, Tibet Terrier und der Welsh Terrier.

Meistes erkranken die Hunde zwischen dem 6. und 8. Lebensjahr.

Hund sitzt mit seiner Familie bei Sonnenuntergang auf einem Steg bei einem See

Die wichtigsten Fragen zur Erkrankung

Wir haben die häufigsten Fragen unserer User für Dich zusammengestellt.

Die Kosten für die Entfernung eines Auges liegen zwischen 1.500 und 2.500 Euro.

Die Kosten der Operation des Grünen Stars liegen zwischen 1.000 und 4.500 Euro. Eventuelle Komplikationen nach der Operation verursachen erneute Kosten. 

Die Erkrankung geht mit einigen Symptomen einher.
Dazu zählen:

  • Häufiges Augenreiben
  • Rötungen im oder am Auge
  • Verhaltensveränderung
  • Trübe Hornhaut
  • Weitgestellte Pupille
  • Gedämpftes Allgemeinbefinden
Deine Frage ist nicht dabei?
Ruf uns anSchreib uns
Kontaktieren Sie uns
Oh nein! Dein Browser ist veraltet.

Bitte nutze einen modernen Browser wie z.B. Google Chrome, damit Du alle Funktionen unserer Website nutzen kannst.
Alternativ helfen wir Dir unter 02233 / 99 07 60 50 gerne telefonisch weiter!

Google Chrome herunterladenOK, verstanden!