Organisationen und Vereine im Tierschutz


Wir sind in den vergangen Tagen auf einen Bericht aufmerksam geworden, der sich mit dem Thema Spendenzweckentfremdung und Verschleierung im Bereich des Tierschutzes befasst. Als Beispiel in diesem Artikel dient der Bund deutscher Tierfreunde e.V.! Den originalen Artikel können Sie unten  nachlesen.
 
Besonders in der Advents- und Weihnachtszeit möchten sich viele Tierhalter und Tierfreunde im Tierschutz betätigen und spenden. Wir von www.tierversicherung.biz möchten daher gerne diejenigen Vereine und Organisationen unterstützen, die sich tagtäglich für in Not geraten Tiere einsetzen, sich unermüdlich abmühen und jederzeit helfen!
Wir haben verschiedene Organisationen und Vereine, deren Arbeit wir schätzen und bewundern angeschrieben, damit sie sich Ihnen, unseren Kunden und allen Tierfreunden auf unserer Facebook Seite www.facebook.com/tierversicherung.biz vorstellen. Unser Ziel ist es, dass das Vertrauen in den wahren Tierschutz nicht verloren geht!
Original Text zum Thema Spendensammler im Tierschutz:
markt-Scanner: Spendensammler
    * Sendetermin Montag, 29. November 2010, 21.00 - 21.45 Uhr
Ob in Fußgängerzonen, in Geschäften, an der Haustür - überall werden derzeit Spenden gesammelt. Doch ist wirklich alles für einen guten Zweck bestimmt?
Vor einem Kaufhaus in der Gelsenkirchener Fußgängerzone hat ein Tierschutzverein einen Stand aufgebaut, um Spenden zu sammeln. Der Name des Vereins: Bund Deutscher Tierfreunde. Fast im Minutentakt werden Passanten angesprochen, viele bleiben stehen. Für eine zweijährige Fördermitgliedschaft zahlt eine Spendenwillige 240 Euro. Das ist viel Geld. Umso wichtiger ist es, dass möglichst viel davon auch wirklich den Tieren, also dem eigentlichen Spendenzweck, zugutekommt.
Eine staatliche Behörde in Trier kontrolliert genau das und überprüft Vereine, die in Rheinland-Pfalz sammeln wollen. Die Ordnungshüter schauen vor allem auf die Ausgaben, die nicht in erster Linie dem eigentlichen Spendenzweck dienen. Das sind Kosten für Personal, Verwaltung, Publikationen, Marketing, Miete und vieles mehr. Beim Bund Deutscher Tierfreunde wurden die Prüfer stutzig, wie Miriam Lange von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier berichtet: „Unsere Sorge war einfach, dass ein Teil der Gelder nicht zweckentsprechender Verwendung zugeführt wird. Das heißt, dass es eben nicht in die Tierhilfe geht, sondern eben in Marketingmaßnahmen.“ Der Verdacht: Von den Spenden bleibt zu wenig für die Tiere. Der Verein darf deshalb in Rheinland-Pfalz nicht sammeln. In Gelsenkirchen macht er das trotzdem, denn in Nordrhein-Westfalen gilt das Sammlungsverbot nicht.
Die Behörde in Rheinland-Pfalz hatte sich einen Jahresbericht genauer angeschaut. Miriam Lange kritisiert: „Aus dem Jahresbericht haben wir ersehen, dass ein Drittel der Gelder an eine Marketing GmbH ging, die zum Teil Personengleichheit mit früheren Vereinsmitgliedern aufwies.“ Ein noch nicht rechtskräftiges Verwaltungsgerichtsurteil bestätigte: „Aus Sicht des Spenders (…) ist beanstandenswert (…), dass mehr als ein Drittel der im Jahr 2007 eingenommenen Spenden an die Firma D geflossen sind, die maßgeblich von - früheren - (Gründungs-)mitgliedern des Klägers getragen wird.“
  • Personelle Verflechtungen
In Nordrhein-Westfalen kann jeder mit einer Sammelbüchse losziehen. Das Sammlungsgesetz wurde vor zwölf Jahren abgeschafft. Ein Grund: Bürokratieabbau. Burkhard Wilke vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen befürchtet, dass der Wegfall des Sammlungsgesetzes in Nordrhein-Westfalen den Missbrauch fördert: „Er lockt geradezu weniger seriöse oder sogar unseriöse Organisationen in den öffentlichen Straßenraum.“
Wir wollten wissen: Wer sammelt gerade in Nordrhein-Westfalen? Wir machen uns auf die Suche und stoßen in einem Neusser Geschäft auf die Tiernothilfe in Europa. Der Verein hat sich verpflichtet, in Rheinland-Pfalz nicht mehr zu sammeln. Hier aber stehen Sammelbüchsen. Bei Nachprüfungen stellen wir fest, dass die Tiernothilfe zum Tierschutzförderverein gehört. Dieser Verein hat schon die Justiz beschäftigt. Ein Urteil kritisiert, dass „über beachtliche Summen keine Nachweise“ erbracht worden seien, und „einiges auf Verschleierungsabsichten mittels Beziehungsgeflecht“ hindeute. Beides bestreitet der Tierschutzförderverein.
Beide Vereine haben übrigens denselben Präsidenten. Aber diese ehrenamtlich ausgeübten Ämter scheinen ihn nicht auszufüllen, denn er ist auch noch Präsident der Südeuropäischen Tierhilfe und - Überraschung! – 2. Vorsitzender beim Bund Deutscher Tierfreunde, dem Verein also, der in der Gelsenkirchener Fußgängerzone sammelt. Der unabhängige Experte für Vereinsrecht, Thomas von Holt, hat ohnehin Zweifel an dessen Seriosität: „Es spricht viel dafür, dass es ein Geschäftsmodell ist, das im Wesentlichen darauf gerichtet ist, unter einer Spenden einwerbenden Marke eher die Beteiligten zu begünstigen als den eigentlichen Zweck zu fördern.“
  • Politik setzt auf mündige Bürger
Und wie geht die Politik in Nordrhein-Westfalen damit um? „Das Innenministerium setzt auf den mündigen Bürger. Wenn er Zweifel hat, und das kommt immer wieder vor, dann muss er sich eben seinerseits informieren“, antwortet Hans-Georg Fey vom Innenministerium in Düsseldorf.
Aber wie realistisch ist das? Wir machen einen Test mit garantiert mündigen Bürgern: Vor dem Innenministerium sammeln wir für eine Kinderinitiative, die es gar nicht gibt. Schon der erste mündige Bürger zückt beim Verlassen des Ministeriums sein Portemonnaie - und es folgen weitere. Alle arbeiten sie beim Innenministerium.
Nachtrag: Der Bund Deutscher Tierfreunde legt Wert auf die Feststellung, dass es heute „keine personellen oder sonstigen Verflechtungen“ mehr mit der Marketingfirma gebe. Allerdings: Diese hat ihren Sitz im selben Haus, in dem auch die Vereinsvorsitzende wohnt.
  1. Quelle: http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2010/1129/01_spendensammler.jsp

tierversicherung.biz-einfach anders
Sie wollen wissen wer und was tierversicherung.biz ist? Hier finden Sie ein entsprechendes Video. Garantiert spannende fünf Minuten. Haben Sie noch weitere Fragen? Bitte rufen Sie uns an unter 02233/99 07 60 50. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Hier geht es zu unseren

Hundeversicherungen

Hier geht es zu unseren Hundeversicherungen

Unsere günstigen

Katzenversicherungen

Unser günstigen Katzenversicherungen

Maßgeschneiderte

Pferdeversicherungen

Maßgeschneiderte Pferdeversicherungen