„Über mich“:
 
Mein Name:
Shadow von den Daschenies
Mein Spitzname:
Bärchen
Mein Geburtsdatum:
22.02.2002
Meine Rasse:
Labrador
Ich stamme ab von:
Mama und Papa?! ;-)
Mein Geschlecht:
Rüde
Meine Nationalität:
deutsch
Meine Größe:
63 cm
Mein Gewicht:
33,5 kg
Farbe meines Fells:
schwarz
 
„Mein Charakter“:
Auf einer Skala von 1-10 (wenig - viel) bin ich:
 
Selbständig             (anhänglich bis eigenständig)
2
Selbstbewusst        (zurückhaltend bis mutig)
10
Freundlich               (unfreundlich bis freundlich)
10
Neugierig                (Stubenhocker bis Forscher)
10
Eigenwillig              (stur bis zugänglich)
kommt drauf an, worum es geht, ne? ;-)
Verspielt                 (Spielmuffel bis Clown)
8
Sensibel                  (Sensibelchen bis Harter Brocken)
8
Gelehrsam              (null Bock bis Mastermind)
5 - 10 je nach dem, was als Belohnung ansteht ;-)
Aufmerksam           (Zappelphillip bis Sinnesscharf)
8
Temperamentvoll   (Schlafmütze bis Heißsporn)
9
 
"So lässt es sich leben":
 
Meine Hobbies:
1. fressen 2. fressen 3. spielen und toben 4. fressen...
und laufen, schnüffeln, suchen, lauter bellen als die Türklingel ;-)
Das mag ich:
spielen, schwimmen, rennen, verstecken spielen, Hündinnen *jaaauuul*, die Oma
Das mag ich nicht:
Rüden, die nicht kapieren wollen, dass ich der Schönste, Beste etc. bin *grrr* ;-)
Mein Lieblingsspielzeug:
der Arm von Frauchen ;-), Ball, Tau
Mein Lieblingsfutter:
ALLES außer Schuhsohlen *schmatz - trief* und Yomi, mein TroFu
Meine Ausbildung:
Hometraining, Learning bei Doing
Meine Auszeichnungen bei Wettbewerben oder Ausstellungen:
/
Das kann ich:
Sitz, Platz, Warte, Bring, Such, Schüttel dich und besonders gut Joghurtbecher ausschlecken :-D
Meine Mitbewohner:
Frauchen, Herrchen, ihre beiden Abkommen und 2 Meeries
Sie wohnen in:
NRW
Ihre Mailadresse:
/
Bei ihnen lebe ich seit:
01.05.2007
Vorher wohnte ich:
in Bayern im Haus mit Garten
Mein Lebenslauf:
Geboren wurde ich in Memmingen (Bayern), von wo mich Herrchen und Frauchen mit knapp 8 Wochen abholten. Die ersten fünf Jahre meines Lebens verbrachte ich bei ihnen in Bayern, wir hatten ein Haus, zwei Kater und später gab es noch ein Baby. Wegen ihres Umzugs nach NRW gaben mir Verwandte vorübergehend Asyl, damit mir der ganze Stress erspart bleiben sollte. Hier gefiel es mir gleich sehr gut, ich habe mich so gut eingelebt, dass man um meinetwillen beschloss, dass ich bleibe. Mein ehemaliges Herrchen sehe ich manchmal noch und freue mich dann immer, aber mit will ich nicht mehr, da ist nichts mehr wie es war, kein Haus, kein Garten mehr, aus dem man ausbüchsen kann. Hier vor der Tür sind Felder, Wald und Wiesen, Kumpels zum Spielen und Toben und welche zum Angst einjagen ;-), was will Hund mehr? Die Verpflegung ist
1 a, also 5 Sterne ***** und weil Frauchen nicht arbeitet, ist ganz viel und oft Zeit für Gassi und spielen. Mit Herrchen gehe ich jeden Tag 'ne große Runde mit 1 HS (Hundestärke), jawoll, ICH gehe mit ihm. *grins* Man sagt ja, Labbys neigen zum dick werden, ich nicht, denn was ich da so tagtäglich leiste beim Ziehen, reinste Fitness. ;-) Uuups, hab die Kühlschranktür gehört, muss in die Küche, so long...
So bin ich versichert:
Tierhaftpflicht
Meine beste Geschichte:
vielleicht schreib ich mal ein Buch?! *grins*
Mein Vorbild:
Bulldogge "Chance" aus "Zurück nach Hause" (der ist einfach cool)  ;-)
Mein Lieblingszitat:    
Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass Du die Mahlzeit mit ihm teilst; er sorgt lediglich dafür, dass Dein Gewissen so schlecht ist, dass sie Dir nicht mehr schmeckt.
(Helen Thomson)