Infos für Redakteure


Nachfolgend finden Sie die aktuellen Presseberichte von tierversicherung.biz. Bitte verwenden Sie das Bildmaterial ausschließlich zur Berichterstattung. Bei Veröffentlichung würden wir uns über ein Belegexemplar sehr freuen.

 

Gute Besserung für Bello und Mieze
Krankenversicherung für Tiere übernimmt hohe Tierarztrechnungen
 

Foto: djd/www.tierversicherung.biz
Foto: djd/www.tierversicherung.biz

(djd/pt). Gerade für Tierhalter mit kleinem Budget werden Tierarztrechnungen oft zu einem großen Problem. Davor kann man sich nur schützen, indem man sich frühzeitig um die Gesundheit seines Tieres kümmert. Gute Ernährung, eine artgerechte Haltung und regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Tierarzt sind entsprechende Vorsorgemaßnahmen. Und wer sich dann noch für eine Tierkrankenversicherung entscheidet, kann sich bei Tierarztrechnungen finanziell unterstützen lassen und ist daher bei einer schwereren Krankheit des Vierbeiners vor hohen Belastungen geschützt. Die von vielen Haltern gefürchtete Frage, ob sie es sich leisten können, ihr Tier zum Beispiel operieren zu lassen, kommt dann gar nicht erst auf.

Die Internetseite www.tierversicherung.biz gibt Hilfe bei der Auswahl der richtigen Absicherung. Der Anbieter hat mit dem Versicherer "Helvetia" exklusiv für Mitglieder des TierhalterClubs Deutschland e.V. eine Leistungsverbesserung im Tarif der Hundekrankenversicherung vereinbart. Normalerweise werden bei Operationen hier grundsätzlich 80 Prozent der Kosten erstattet - unabhängig vom abgerechneten Gebührensatz der Tierärzte. Im neuen Sondertarif für Vereinsmitglieder werden 100 Prozent der Kosten übernommen, wenn maximal der 1,5-fache Satz vom Tierarzt abgerechnet wird. Rechnet der Tierarzt mit einem höheren Satz ab, werden wie bisher 80 Prozent erstattet.

Diesen Beitrag mit Bildern als Zip-Archiv herunterladen

 

Mit der Katze zum Tierarzt
Krankenversicherung schützt die Gesundheit der Samtpfoten
 


Foto: djd/www.tierversicherung.biz

(djd/pt). Für Menschen ist es hierzulande ganz normal, zum Arzt zu gehen, wenn sich irgendein Zipperlein einstellt. Um die Kosten muss man sich dank Krankenversicherung wenig Sorgen machen. Und das ist auch gut so. Schließlich hat die Gesundheit Vorrang. Doch schon bei einer Hauskatze ist die medizinische Versorgung nicht immer sichergestellt. Obwohl die Besitzer meist sehr an ihren Tieren hängen, kann es passieren, dass sie sich bei einer Krankheit oder einem Unfall die Tierarztkosten eigentlich nicht leisten können.

Dann ist es gut, wenn man rechtzeitig eine Krankenversicherung für seinen schnurrenden Vierbeiner abgeschlossen hat. Auf www.tierversicherung.biz beispielsweise gibt es die umfangreichste Katzenkrankenversicherung des deutschen Marktes. Ambulante Behandlungen und Operationen zahlt sie ohne Höchstgrenzen. Dieser Schutz ist schon ab 17,09 Euro pro Monat zu haben und für den Geldbeutel der Katzenhalter eine spürbare Entlastung, wenn der Stubentiger krank ist.

Dann ist es übrigens auch gut, wenn die Katzen den Tierarzt schon kennen. Am besten gewöhnt man sie auch frühzeitig an ihre Transportbox. Die kann man in der Wohnung einfach offen stehen lassen und mit Decke oder Kissen schön kuschelig herrichten. Mit ein wenig Glück ist die Katze neugierig genug und gewöhnt sich ganz von allein an die Box. Falls nicht, hilft sicher ein Leckerli, das man dort versteckt.

Diesen Beitrag mit Bildern als Zip-Archiv herunterladen

 

Tierisch gut geschützt
Für Pferd und Hund benötigen Tierhalter eine spezielle Haftpflichtversicherung
 


Foto: djd/www.tierversicherung.biz

(djd/pt). Etwas Schöneres, als auf dem Rücken eines kräftigen Pferdes über Felder und Wiesen zu galoppieren, gibt es für einen Reiter nicht. Und wenn nach dem Ausritt beim Stall des Reiterhofes auch noch die Hunde mit einer freudigen Begrüßung aufwarten und im Heu ein Kätzchen maunzt, sind Tierfreunde rundum zufrieden. Damit sich gerade Pferde- und Hundeliebhaber bei all den Aktivitäten an der frischen Luft rundum wohl und sicher fühlen können, gehört für verantwortungsbewusste Besitzer eine Tierhalterhaftpflicht dazu. Auch der Bund der Versicherten e. V. empfiehlt den Abschluss einer solchen Police.

Sie schützt den Halter in vielen Fällen davor, für Schäden aufzukommen, die Hund oder Pferd verursacht haben. Wenn ein Pferd die Blumen in Nachbars Garten zertritt, mag das Problem überschaubar sein. Verursacht es aber einen Verkehrsunfall, weil es auf die Straße läuft, dann kann allein der finanzielle Schaden schnell im sechsstelligen Bereich liegen.

Auf die Details kommt es an

Egal ob Hund oder Pferd - in der Tierhaftpflichtversicherung kommt es auch auf die Details an. Für Turnierreiter ist es beispielsweise wichtig, dass die Teilnahme an Wettbewerben versichert ist. Wer sein Pferd von Dritten reiten lässt, möchte auch in dieser Situation den vollen Versicherungsschutz genießen. Das Gleiche gilt für Hundebesitzer, die nicht jede Gassirunde selbst drehen, sondern fremde Personen den Hund an der Leine führen lassen. Und viele Hundebesitzer legen Wert darauf, dass ihr treuer Begleiter auch versichert ist, wenn er mal ohne Leine laufen darf. Auf www.tierversicherung.biz gibt es ausführliche Informationen, welche Versicherung welche Risiken abdeckt.

Extra-Leckerlis

Für alle, die mehrere Hunde oder Pferde besitzen, gibt es Haftpflichttarife, in denen es ab dem zweiten Tier einen Rabatt gibt. Bei Pferden zum Beispiel sieht die Rechnung so aus: Für eine Pferdehaftpflicht wird für das erste Pferd ein Beitrag von 66,87 Euro pro Jahr fällig - bei einer Versicherungssumme von fünf Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden und 150 Euro Selbstbeteiligung. Für jedes weitere Pferd reduziert sich der Jahresbeitrag auf 50,15 Euro. So kann man über die Jahre eine Menge Geld sparen - und die Feinschmecker unter den Vierbeinern mit manchem Extra-Leckerli verwöhnen.

Diesen Beitrag als Zip-Archiv herunterladen

 

Zusammen jung bleiben
Ältere Hundehalter können Haftpflichtrisiken besonders günstig absichern



Foto: djd/www.tierversicherung.biz


(djd/pt). Mit zunehmendem Alter wissen Hundebesitzer oft besser, worauf es in Sachen Tierhaltung ankommt. Viele hatten schon mehrere Vierbeiner und haben gelernt, wie ein Hund seine Bedürfnisse, Gefühle und Absichten zum Ausdruck bringt. Über die Jahre konnten sie wertvolle Erfahrungen sammeln, die dem harmonischen Zusammenleben mit einem Hund zugutekommen. Sie wissen meist gut, worauf bei der Erziehung eines Hundes geachtet werden sollte und welche Grenzen kein Hund überschreiten darf.

Gassi gehen als willkommene Fitnesseinheit

Außerdem ist der tägliche Auslauf ihres vierbeinigen Freundes für Hundehalter über 40 Jahren eine willkommene Fitnesseinheit, die dafür sorgt, dass Mensch und Hund zusammen möglichst lange jung bleiben. Mit den Jahren steigt schließlich für beide die Gefahr, dass der in der westlichen Welt verbreitete Bewegungsmangel die Gesundheit beeinträchtigt. Da sorgt der Begleiter auf vier Pfoten automatisch für einen willkommenen Ausgleich. Erfahrenere Halter kennen aber auch die Schattenseiten des Lebens mit einem Hund. Sie sind zum Beispiel nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen, wenn ihr tierischer Freund schon wieder vor die Tür will. Oder wenn das Tier einmal wegläuft und möglicherweise einen Schaden verursacht.

Hundehalter brauchen eine spezielle Haftpflichtversicherung

Weil verantwortungsbewusste Tierhalter diese Nachteile notfalls kompensieren möchten, setzen sie auf ausreichenden Versicherungsschutz. Auf www.tierversicherung.biz beispielsweise können Hundehalter ab 40 Jahren bei der Auswahl der Hundehalterhaftpflichtversicherung besonders sparen. Den Sondertarif für diese Altersgruppe gibt es ab 50 Euro. Die Versicherungssumme beträgt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden pauschal 5.000.000 Euro. Es gibt keine Selbstbeteiligung und der volle Versicherungsschutz besteht auch in der Hundeschule. Das Führen ohne Leine und das Hüten durch dritte Personen sind ebenfalls mitversichert. Und das, so der TierhalterClub Deutschland e. V. auf www.tierhalterclub.de, sind im Alltag von Mensch und Hund sehr wichtige Kriterien für die Auswahl einer Versicherung.

Diesen Beitrag als Zip-Archiv herunterladen

 

Allgemeine Presseanfragen und Kontakt:

Bitte richten Sie allgemeine Anfragen an:

tierversicherung.biz
Presse und Marketing
Vogelsanger Weg 14
50354 Hürth
E-Mail: presse@tierversicherung.biz
Tel.: 02233 / 990760-98
Fax: 02233 / 990760-11
 

Social Media Kanäle von tierversicherung.biz
Bleiben Sie auf dem Laufenden und Folgen uns:

Facebook
www.facebook.com/tierversicherung.biz
Youtube
www.youtube.com/tierversicherung
Twitter
http://twitter.com/#!/tierexperte